CeBIT 2015

Das digitale Wirtschaftswunder im Internet der Dinge

intelligentes Multi-Channel-ERP-System

Unter dem Microsoft Motto „Smart Clothes“ im Bereich des „Internet of Things“ präsentierte der Nürnberger IT-Experte die selbst entwickelte Multi-Channel-ERP-Lösung, welche maßgeblich zur Echtzeit-Auswertung wichtiger Daten beiträgt. In einer Nachbildung des Retail-Unternehmens Jack Wolfskin konnten die Besucher live erleben, wie die Datenauswertung von Textilsensoren erfolgt, um auf Grundlage der Laufeigenschaften den perfekten Outdoor-Schuh zu finden. Basierend auf dieser Analyse konnte der Besucher interaktiv per Microsoft Kinect-Technologie die optimale Schuhauswahl treffen und sich weitere Produktinformationen anzeigen lassen. Die Customer Journey endete mit der direkten Übermittlung in ein mobiles POS-System, durch die der Verkaufsvorgang nahtlos abgeschlossen wird.  

Smart Connected Products

Digitaler Einkaufsberater mittels intelligentem Multi-Channel-ERP-System und Dateninformationen von Textilsensoren

Die Digitalisierung der Produktion und der Warenwelt hat unter dem Schlagwort Industrie 4.0 oder auch „Internet of Things“ längst begonnen. In dieser neuen Welt sind intelligente Produkte wie Sensoren, Mikroprozessoren und Steuerungen Teil von komplexen Systemen. Die „Smart Clothes” erobern dabei immer mehr den Einzelhandel beispielsweise durch Textilsensoren und elektronische Steuerkomponenten eingearbeitet in Kleidung. Diese neuen Funktionalitäten verändern die Kundeninteraktionen mit der Ware grundlegend und eröffnen ganz neue Geschäftschancen. Um diese Entwicklung zu begleiten, stellen wir unter anderem Multi-Channel-ERP-Systeme basierend auf Microsoft Technologie bereit. In Kombination mit dem implexis Store Manager lassen sich Verhaltens- und Nutzungsdaten intelligenter Kleidung schnell und unkompliziert auswerten und verknüpfen – für eine Optimierung des Einkaufserlebnisses im Handel.

Auf der CeBIT zeigten wir, wie durch Datenauswertungen der perfekte Schuh aus dem Gesamtsortiment eines Retailers ermittelt werden kann. Dabei präsentierten wir Lösungen zur Kundenanalyse und trugen mit unserer Multi-Channel-ERP-Lösung maßgeblich zur Echtzeit-Auswertung wichtiger Daten bei, damit Kunden schnell die ideale Produktauswahl treffen konnten. In einer Nachbildung des Retail-Unternehmens JACK WOLFKSIN konnten die Besucher live erleben, wie die Datenauswertung von Textilsensoren erfolgt, um auf Grundlage der Laufeigenschaften den perfekten Outdoor-Schuh zu finden. Basierend auf dieser Analyse konnte der Besucher interaktiv per Microsoft Kinect-Technologie die optimale Schuhauswahl treffen und sich weitere Produktinformationen anzeigen lassen. Die Customer Journey endete mit der direkten Übermittlung in ein mobiles POS-System, durch die der Verkaufsvorgang nahtlos abgeschlossen wurde.

CeBIT 2015

16. bis 20. März – Halle 4, Stand A26

INTELLIGENTE KLEIDUNG KOMMUNIZIERT MIT ERP-SYSTEM

In Echtzeit den optimalen (Lauf-)Schuh mittels Wearables IoE ermitteln

In einer End-to-End Customer Journey in einem nachempfundenen Retail Store von Jack Wolfskin wurde der Kauf eines idealen Outdoor-Schuhes aus Kundensicht zum echten Erlebnis. Grundlage für das Szenario waren von Sensoria patentierte Textilsensoren, die die Belastung von Fußsohlen messen, um den Laufstil der Kunden zu analysieren. Wichtige Eckdaten aus der Laufanalyse des Kunden wurden zum Abgleich mit dem Schuhsortiment des Retailers JACK WOLFSKIN nahtlos in unser Multi-Channel-ERP-System übertragen und somit in nutzbare Informationen für den Händler umgewandelt. Auf Grundlage dieser Datenauswertungen konnten dem Kunden drei optimale Schuhmodelle mit Informationen zur Verfügbarkeit, Farbvarianten oder aktuellen Kampagnen präsentiert werden, aus denen er per Touch sofort einen Schuh auswählen konnte. Die direkte Übermittlung der Schuhauswahl an das mobile POS-System vervollständigte die Customer Journey. Funktionalitäten wie die elektronische Unterschrift, Rechnungsversand per E-Mail und das Vermeiden von Wartezeiten im Bereich der Kasse rundeten zudem das überzeugende Kundenerlebnis ab. 

Persönlicher Kontakt zu den Kunden, nahtlose Verfügbarkeit von Produkten und differenzierte Angebote. Das sind die Herausforderungen und gleichzeitig auch die Chancen für den Einzelhandel von morgen, bei denen wir Sie gerne unterstützen!

INTELLIGENTE REGALANALYSE

Messebesucher konnten sich zusätzlich „hands-on“ von den Möglichkeiten und Vorteilen eines intelligenten Regals überzeugen. Die KINECT-Sensoren von Microsoft nutzen wir dazu, um neuartige und aussagekräftige Metriken über die Kunden und ihre Interaktionen mit den Waren im Store zu generieren. Sie dokumentieren genau, an welchen Regalen Kunden stehen bleiben und nach welchen Produkten sie häufig oder selten greifen, ohne aber personenbezogene Daten zu erheben und zu speichern. Das System zählt, wie oft ein Produkt gegriffen wurde und übergibt diese Informationen an das nahtlos verknüpfte ERP-System. Die Aggregierung von Informationen mittels Business-Intelligence-Methoden ermöglicht das Erkennen von Mustern im Kundenverhalten, um die Platzierung von Produkten innerhalb eines Ladens bzw. in den Regalen zu optimieren.

Erfolgreich implementiert haben wir diese Technologie bereits bei dem Outdoor-Spezialisten Jack Wolfskin.

Auf der CeBIT zeigten wir Retailern in Live-Szenarien, wie Kunden auf Grundlage unserer Datenanalysen schnell und einfach die ideale Produktauswahl treffen können.

Michael Ferschl, Managing Director der implexis GmbH

Podiumsdiskussion

Am 20. März 2015 um 12:00 Uhr wurde im ERP Forum (Halle 5, Stand F04) die Podiumsdikussion „ERP- oder ECM-Lösung  Wer führt auf dem Weg zum umfassenden Informationsmanagement?“ von Michael Ferschl, Geschäftsführer der implexis GmbH, sowie drei weiteren Sprechern geführt.

Anfahrt

Hier finden Sie den Weg zu dieser Veranstaltung.

Anfahrt


implexis store manager

Hier gehts zum Download des Fact Sheets!

Download

Unterstützt durch unsere Partner

Wir freuen uns über die Unterstützung durch unseren Kunden und unseren Partner für dieses Event.