implexis News

implexis entwickelt Windows Azure basierte Cloud-Applikation

25.05.2011

implexis entwickelt Windows Azure basierte Cloud-Applikation

Die Experten der implexis haben eine .NET basierte Unternehmenslösung in die so genannte „Cloud“ portiert und damit einmal mehr ihre technologische Kompetenz bewiesen.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zur Validierung eines anstehenden Projektes, hat die implexis eine Business Lösung auf Basis von .NET von „On-Premise“ in die Cloud portiert. Für einen Kunden der Lebensmittelbranche bietet die Verfügbarkeit der Lösung innerhalb der Cloud insbesondere den Vorteil einer einfachen Skalierbarkeit der Lösung. Damit kann auf eine wachsende Benutzerzahl flexibel reagiert und die Leistung der Server individuell nach oben oder unten angepasst werden. Windows Azure skaliert die Anwendung entsprechend dem tatsächlichen Bedarf.

Für die Experten der implexis bestand die Herausforderung insbesondere darin, die bestehende, sehr umfangreiche Web-Anwendung mit all ihren Facetten und angebundenen Technologien (wie ASP .NET, AJAX, Silverlight, Web Services, SQL Server Reporting Services, SQL Server Datenbank) zu portieren. Nach der erfolgreichen Übertragung in die Cloud wurde die Lösung im Rahmen des implexis Qualitätsmanagements mit Hilfe des Microsoft Platform Ready Tests geprüft. Die Applikation hat den Test umgehend bestanden und erfüllt damit die erforderlichen technischen Kriterien des Microsoft „Powered by Windows Azure“ Programms.

Die Windows Azure-Plattform ist eine Cloud Computing-Plattform für die Bereitstellung von Cloud Services. Sie wird in den Microsoft-Rechenzentren betrieben und als Service zur Verfügung gestellt (Platform as a Service). Da die zugrundeliegende Infrastruktur automatisiert verwaltet wird, können sich Kunden und Partner voll auf den Cloud Service, also die Anwendung und ihren geschäftlichen Mehrwert, fokussieren. Windows Azure ist dabei beides: Entwicklungsplattform einerseits und Hosting-Plattform für Applikationen andererseits. Die Vorteile der Technologie sind vielfältig und ermöglichen das effiziente und fokussierte Arbeiten mit einer in der Cloud betriebenen Applikation. Wichtigste Eckpunkte von Windows Azure sind diese Themen: Skalierbarkeit, geringer Verwaltungsaufwand, Interoperabilität, sicherer Betrieb in modernsten Rechenzentren, und hinterlegte SLAs. Weitere Vorteile der Arbeit in der Cloud sind Kostenersparnis, Elastizität, Vereinfachung, Verfügbarkeit und Nachhaltigkeit, um nur einige zu nennen.

Umfangreiche Erfahrungen mit Cloud Applikationen und mit Windows Azure hat implexis durch den frühen Einsatz der Technologie und die Bereitstellung der „implexis cloud“ seit Beginn 2010 gesammelt. In einem Hochverfügbarkeitscluster mit angeschlossener NetApp® nutzt die implexis seit dem die Möglichkeit, über ein Service Portal Images für unterschiedlichste Projekte automatisiert bereitzustellen. Durch diese sofortige Bereitstellung von beliebig vielen Entwicklungs- und Testumgebungen können parallele Prozesse eingeführt und dadurch Performance und Qualität deutlich verbessert werden. Zudem lassen sich die gewählte Rechnerarchitektur, Speicher- und Rechenkapazität in der „implexis cloud“ dem Bedarf problemlos anpassen.