implexis News

Michael Ferschl übernimmt Geschäftsführung der implexis GmbH

14.01.2015

Michael Ferschl übernimmt Geschäftsführung der implexis GmbH

Michael Ferschl (41) übernimmt zum 1. Januar 2015 die alleinige Geschäftsführung der implexis GmbH. Ab Jahresanfang obliegt ihm die Leitung aller implexis Geschäftsbereiche an den vier Standorten Nürnberg, München, Stuttgart und Braunschweig. Seit 2008 verantwortet Ferschl an der Seite von Udo Krachenfels die Geschäfte des Nürnberger Software-Spezialisten implexis. Die Doppelspitze löst sich zum Jahresende auf. Udo Krachenfels zieht sich nach 21 erfolgreichen Geschäftsjahren aus dem operativen Geschäft zurück. Michael Ferschl wird die positive Geschäftspolitik konsequent fortsetzen.

Michael Ferschl startete 2003 bei der implexis GmbH als Leiter der Business Unit Dynamics AX. 2008 wurde er in die Geschäftsführung berufen und verantwortet seitdem die Geschäftsbereiche Strategie, Methodik, Projekte, Service und Support. Darüber ist er für alle nationalen und internationalen ERP Implementierungsprojekte im Handelsumfeld zuständig. Ab 1. Januar 2015 übernimmt Michael Ferschl die Aufgaben von Udo Krachenfels, der bisher den Finanz- und Personalbereich verantwortete.

Der kommende Kurs von implexis wird sich nicht vom bisherigen unterscheiden. Er wird die vertraute implexis-Handschrift tragen, die schon heute in großen Teilen auf der Gestaltungskraft von Michael Ferschl beruht. Ziel ist, die langfristige Wachstumsstrategie von implexis weiter voranzutreiben. Über 80 Großunternehmen und Mittelständler vertrauen bereits weltweit auf die zukunftssicheren Business-Lösungen von implexis. Als internationaler Microsoft Dynamics Partner integriert implexis effiziente ERP Systeme bei Handelsunternehmen und zeigt durch flexible Multi-Channel-Software neue Wege für den Handel auf. Zum anderen fördert implexis die Zusammenarbeit in Unternehmen und den Austausch von Wissen durch die Implementierung von durchgängigen Microsoft SharePoint-Lösungen.

„Beachtliche Wachstumsraten der letzten Jahre im zweistelligen Bereich zeigen, dass sich implexis mit der bisherigen Ausrichtung auf Erfolgskurs befindet. Wir setzen weiterhin auf unsere Kernkompetenzen, bestehend aus qualifizierten Mitarbeitern, bewährter Projektmethodik, hoher Branchenkompetenz und der Nutzung neuester Technologien, um erfolgreiche und innovative ERP und Collaboration Projekte zu realisieren“, so Michael Ferschl über seine Zukunftspläne für implexis.