implexis News

implexis präsentierte auf der RETAIL FUTURE WORLD Store-Lösungen zum Anfassen und Testen

19.05.2016

implexis präsentierte auf der RETAIL FUTURE WORLD Store-Lösungen zum Anfassen und Testen

Am 12. Mai 2016 lud die implexis unter dem Motto „Retail 3.0 – die Zukunft des Einzelhandels ist digital“ zur vierten RETAIL FUTURE WORLD nach Nürnberg ein. Besucher erlebten live, wohin die Reise in den Läden geht, und was die Kunden in Zukunft erwartet. implexis zeigte ihnen an verschiedenen Stationen die IT-Prozesse hinter den Retail-Themen auf.

Für die Veranschaulichung der Customer Journey hatte implexis hochkarätige Sprecher und Experten von Dassault Systemes, Microsoft, Inabe UG und der syspro GmbH gewonnen. Themen wie die Microsoft POS-Lösung, Mobile Couponing, Electronic Shelf Labeling, RFID oder Beacons standen dabei im Mittelpunkt. Eine auf Microsoft Dynamics AX basierende ERP-Lösung bildete alle digitalen und mobilen Absatzkanäle ab.

Wie bekomme ich mit Digitale Signage und Beacon-Lösungen Kunden in meinen Laden? Wie hilft die Technologie Pick by Light bei Kommissionierung? Welche Vorteile bietet der Einsatz von RFID (Radio Frequency Identication) Technologie bei der Echtzeitbestandserfassung in der Filiale? Wie können Hersteller und Händler eine Sortiments- und Flächenplanung in 3D im Vorfeld vornehmen? Aufbauend auf diesen Fragen umfasste die RETAIL FUTURE WORLD von implexis drei Live-Stationen, bei denen die Besucher hinter die Kulissen der Prozesse schauen konnten. Neben dem implexis Experten Ronny Pfeil, Team Lead Store Solutions, gaben Johann Hogh, Senior Business Experience Consultant von Dassault Systemes, Florian Thürkow, CEO der Inabe UG und Lutz Bodenschatz, Key Account Manager bei syspro wertvolle Tipps für ergänzende Lösungen.

 

Die drei Stationen der RETAIL FUTURE WORLD von implexis im Überblick

Auf der RETAIL FUTURE WORLD führte implexis die Teilnehmer durch eine komplette Customer Journey.

Station „Headquarter & E-Commerce“

Highlight der ersten Station war das ERP-System Microsoft Dynamics AX, welches eine zentrale Steuerung und Verwaltung aller Filialen, Callcenter und Webshops eines Retail-Unternehmens ermöglicht. Dank einer gemeinsamen Datenbasis können per Knopfdruck zentrale Änderungen zu Produktinformationen oder Rabattaktionen medienbruchfrei durchgeführt werden. Dazu gehören auch Bedarfsermittlung und Bestellvorschläge für Zentrallager und Filialen plus Back Office-Aktivitäten wie Artikelstammdatenpflege mit Schnellerfassung. In einem Vortrag zeigte der implexis Partner Dassault Systemes, wie für eine optimale Planung, Visualisierung, Validierung und Implementierung von Kollektionen in der Modebranche 3D-Animationen genutzt werden können. So ermöglicht die visuelle Sortimentsplanung Optimierungen des Produktportfolios, ohne lange Wartezeiten auf physische Muster. Mit nur wenigen Klicks werden Farben, Stoffe, Materialien und Applikationen ausgetauscht und die Entwürfe entsprechend modifiziert.

Station „Logistik“

Hier konnten die Teilnehmer sehen, wie die Lagerstrukturen innerhalb von Microsoft Dynamics AX abgebildet werden. Im Fokus standen MDE-unterstützte Warensteuerungsprozesse, die smarten Technologien Pick by Light, RFID sowie der Versand an Endkunden. Hat der Kunde zuvor Produkte im Webshop bestellt, erkennt das ERP-System automatisch, welche Produkte im Webshop nach Hause oder in den Store geliefert werden. Das innovative Pick by Light Verfahren ergänzt das Konzept zusätzlich: Pick by Light Module zeigen den Kommissionierern per Lichtsignal die genaue Position des Artikels im Regal. Die RFID Technologie beschleunigt zudem den Wareneingang, da Produkte zur Registrierung nicht erst aus dem Karton entnommen werden müssen. Geht es um RFID-Lösungen, arbeitet implexis mit syspro zusammen, die modulare RFID-Software für durchgängige Prozessunterstützung anbieten. Diese Lösungen können sowohl im Lager als auch im Verkauf eingesetzt werden.

Station „Store“

Hier erwarteten die Teilnehmer unter anderem die modernsten Verkaufskonzepte wie mobile Kassensysteme und Cross-Channel-Rabattaktionen. So bietet Microsoft Dynamics Retail Essentials – eine Stand-Alone-Lösung für Kassensysteme – gerade kleinen und mittelständischen Händlern vielfältige Möglichkeiten wie aktuelle und richtige Informationen dank zentraler Datenverwaltung, schnelle Bedienung und kurze Einarbeitungszeit dank ergonomischer Touch-Oberfläche sowie einfache Anbindung an Kundenbindungsprogramme. Ein weiterer Schwerpunkt war das Thema Beacons. Hier arbeitet implexis mit dem Unternehmen Inabe UG Hand in Hand. Dieses ist auf Beacon-Technologie spezialisiert und bietet ein GPS- und WLAN-unabhängiges Indoornavigationssystem. Das System erstellt gleichzeitig multidimensionale Bewegungsprofile der Nutzer und visualisiert diese mittels Heatmaps webbasiert. Durch Mobile Couponing basierend auf Beacons wurden den Teilnehmern digitale Coupons auf ihr Mobilfunkgerät gesendet. Diese können einfach eine Textnachricht mit einem Code enthalten oder bei Smartphones aufwendige Animationen. Weitere Highlights im Smart Store waren auch Click & Collect sowie der Einsatz von digitalen Preisschildern.

Mit unseren Store Solutions schaffen wir ein Gesamtkonzept für smarte Omni-Channel-Lösungen im Handel“, erklärt Michael Ferschl, Geschäftsführer von implexis. „Hier vertrauen wir bei Technologien wie RFID unter anderem auf sehr starke Kooperationspartner, mit denen wir unseren Kunden ganz individuell auf sie zugeschnittene Konzepte bieten können.